Der Lutherweg in Sachsen (Teilstrecke Taucha)

Es tut gut, sich von dem, was täglich belastet, frei zu machen – der Lutherweg bietet dazu die Gelegenheit.
Der "Lutherweg in Sachsen" lädt ein, die Wirkungsstätten der Reformation zu besuchen.
Zu entdecken sind die Spuren, welche die Reformation bis heute in einer traditionsreichen, historisch gewachsenen Landschaft hinterlassen hat.

Auf der Karte sehen Sie einen Teil des Lutherweges, der nördlich von Taucha entlang durch Pönitz führt. Eine Beschilderung/Markierung finden Sie entlang des Weges, die 2014 dort installiert wurde.

Klicken Sie auf das Symbol in der Kartenebene, um an weitere Informationen über touristische Routen zu gelangen.

Fotografien vom Lutherweg rund um Taucha

Seegeritz - Plaußiger Weg
Seegeritz - Plaußiger Weg
Seegeritz - Plaußiger Weg
Seegeritz - Pönitzer Straße
Seegeritz - Pönitzer Straße
Seegeritz - Pönitzer Straße
Am Statitzgraben
Am Statitzgraben

Das Rittergutschloss Taucha und der Bezug zum Lutherweg

Eingang zum Rittergutschloss Taucha
Eingang zum Rittergutschloss Taucha
Die Madonna und die Mühlsteine
Rittergutschloss Taucha
Eingang zum Rittergutschloss Taucha

Im Rahmen des Reformationsjubiläums 2017 und der Luther-Dekade 2008 – 2017 riefen die Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Bayern das Gemeinschaftsprojekt “Lutherweg” ins Leben, getragen von Kirchen und Kommunen, begleitet von regionalen Tourismusverbänden und Vereinen, die sich mit dem Wirken Martin Luthers verbunden fühlen.

Zwar gehörte Taucha ursprünglich nicht dazu, aber Recherchen des Fördervereins Schloss Taucha e. V. ergaben einen unmittelbaren Bezug zur Familie Luther.

Die Mutter der Katharina von Bora – der späteren Lutherin –, Anna von Bora stammt aus dem Hause derer von Haugwitz, was sich aus dem Familienstammbaum derer von Haugwitz zweifelsfrei ableiten lässt.

Ritter Hans von Bora lernte Taucha und weiteren Besitz der Familie von Haugwitz um 1481/82 näher kennen,  heiratete Anna von Haugwitz. Aus der Ehe ging am 29.01.1499 Katharina von Bora hervor, die spätere Frau Luthers.

Das Präsidium des Lutherkomitees in Wittenberg anerkannte die Begründung des Fördervereins Schloss Taucha e. V. und überreichte das Privileg der Führung des Lutherwegsymbols für die Stadt und das Schloss Taucha.

weitere Informationen zum Lutherweg finden Sie unter http://www.lutherweg-sachsen.de/index.cfm