Bundestagswahl 2017

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

durch die Veröffentlichungen in den Medien ist Ihnen sicher bekannt, dass am 24. September 2017 die Bundestagswahl stattfindet. Für einen reibungslosen Ablauf der Wahlen setzt die Stadt Taucha auf die Mithilfe der Bürgerinnen und Bürger. Gesucht werden zahlreiche ehrenamtliche Helfer zur Bildung der Wahlvorstände in den 15 allgemeinen Wahlbezirken und den zwei Briefwahlbezirken.

Wahlhelfer müssen ihren Hauptwohnsitz in Taucha und ein Mindestalter von 18 Jahren haben. Bewerber und Vertrauenspersonen für Wahlvorschläge dürfen keinem Wahlorgan angehören, das für dieselbe Wahl tätig wird.

Was muss ein Wahlhelfer am Wahlsonntag tun?
Aufgabe des Wahlvorstandes ist es im Wesentlichen: 

  • die Wahlberechtigung der Wähler zu prüfen,
  • die Stimmzettel auszugeben,
  • die Wahlkabinen und Wahlurnen zu beaufsichtigen,
  • den gesamten Wahlvorgang vor Störungen und Beeinflussungen zu schützen und ab
  • 18 Uhr die Stimmzettel auszuzählen.

Für ihr Engagement erhalten die Wahlhelfer eine Aufwandsentschädigung auf der Grundlage der Entschädigungssatzung der Stadt Taucha.

Wenn Sie uns als Wahlhelfer unterstützen möchten, können Sie sich bei der Stadtverwaltung Taucha, Schloßstraße 13 im Fachbereich Innere Verwaltung Zi. 107, bei Herrn Bayer, während der Öffnungszeiten melden:

 

montags und donnerstags 9:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 17:00 Uhr
dienstags    9:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 18:00 Uhr
freitags 9:00 – 12:00 Uhr

Wer möchte, kann sich auch telefonisch unter  034298 70305 oder per E-Mail unter Marcus.Bayer@taucha.de für einen Einsatz als Wahlhelfer vormerken lassen. Sie haben darüber hinaus die Möglichkeit, die nachstehende Bereitschaftserklärung auszufüllen und bei der oben stehenden Anschrift abzugeben oder mit der Post zuzusenden.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.


Tobias Meier
Bürgermeister