Bebauungspläne der Stadt Taucha

Taucha begann schon 1990 erste Entwicklungsvorstellungen zur Bodennutzung der Stadt zu erarbeiten. Daraus ist der Flächennutzungsplan entwickelt und am 14.05.1996 vom Regierungspräsidium Leipzig genehmigt worden und im Juni des gleichen Jahres wirksam. Für den Flächennutzungsplan der Stadt Taucha zeichnet sich nun ab, dass seine formulierten Zielstellungen in einigen Teilbereichen infolge der eingetretenen städtebaulichen sowie wirtschaftlichen und nicht zuletzt demografischen Entwicklung der Stadt einer Überprüfung bedürfen.
Aus diesem Grunde ist es erforderlich, den Flächennutzungsplan der Stadt Taucha fortzuschreiben. Dazu wird der Flächennutzungsplan geändert, soweit das zur Anpassung an die aktuellen Rahmenbedingungen erforderlich ist. Diese Begründung zur Planfortschreibung setzt sich aus den Teilen

3. Änderung und Ergänzung des Flächennutzungsplanes (Entwurf) - 3. Öffentliche Auslegung (19.12.2019)

Download Begründung zur 3. Änderung und 3. öffentlichen Auslegung

Download Flächennutzungsplan als JPG

Download Flächennutzungsplan als PDF

Download umweltbezogene Stellungnahmen Landratsamt Nordsachsen

Download umweltbezogene Stellungnahmen Regionaler Planungsverband, Sächsisches Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft, ...

Die 3. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 1 "Gewerbegebiet an der Autobahn" ist seit dem 01.07.2011 rechtskräftig.

Bebauungsplan Nr. 1 - Gewerbegebiet an der Autobahn
Begründung zum Bebauungsplan Nr. 1

Die 3. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 6A "Wohngebiet an der Eilenburger Straße" ist seit dem 14.04.2011 rechtskräftig.

Bebauungsplan Nr. 6A Wohngebiet an der Eilenburger Straße 3. Änderung
Begründung Bebauungsplan Nr. 6A

Der Stadtrat der Stadt Taucha hat am 8. Februar 2018 den Entwurf des Bebauungsplans Nr. 22 „Ökologischer Wohn- und Gewerbepark Taucha“ gebilligt und die öffentliche Auslegung nach § 3 Absatz 2 BauGB beschlossen.

Laden Sie hier die Dokumente zum B-Plan 22 herunter:

  1. Planzeichnung
  2. Begründung
  3. Planungsrechtliche Festsetzungen

Der Bebauungsplan Nr. 39A - Wohnbebauung Manteufelstraße ist seit dem 01.08.2011 rechtskräftig.

Bebauungsplan Nr. 39A - Wohnbebauung Manteufelstraße
Begründung zum Bebauungsplan Nr. 39A

Die 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 41 "Allgemeines Wohngebiet an der Wurzner Straße" ist seit dem 01.06.2014 rechtskräftig. Im ca. 4,6 ha großen Plangebiet entstehen ca. 50 WE.

Bebauungsplan Nr. 41 Wurzner Straße 1. Änderung
Begründung Bebauungsplan Nr. 41 Wurzner Straße

Die 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 46 "Brachfläche Matthias-Erzberger-Str./Gerichtsweg " ist seit dem 01.12.2014 rechtsverbindlich. Der räumliche Geltungsbereich umfasst eine Fläche von ca. 2,03 ha. Der Bebauungsplan setzt eine Grünfläche mit Zweckbestimmung "Mountainbikeanlage" sowie eine Fläche für den Gemeinbedarf mit Zweckbestimmung "Lagerplatz für den städtischen Bauhof" fest.

Bebauungsplan Nr. 46 - 1. Änderung
Begründung zur 1. Änderung Bebauungsplan Nr. 46

Der Stadtrat der Stadt Taucha hat in seiner Sitzung am 14.11.2019 die Billigung des vorliegenden Entwurfs des Bebauungsplanes Nr. 53 „Dorfteich Dewitz" in der vorliegenden Fassung und die öffentliche Auslegung nach § 4a Absatz 2 und § 3 Absatz 2 Baugesetzbuch (BauGB) beschlossen. Ebenso erfolgt zeitgleich die Beteiligung der Behörden nach § 4 Absatz 2 BauGB.

-> Bekanntmachung
-> Begründung
-> Planzeichnung
-> grünordnerische Fachbeitrag

Über das Inkrafttreten der Satzung zum Bebauungsplan Nr. 55 „Gartenstadt“

Der Stadtrat der Stadt Taucha hat gemäß § 10 BauGB in seiner Sitzung am 11.02.2021 mit Beschluss Nr. 2021/013 den Bebauungsplan Nr. 55 “Gartenstadt“ als Satzung beschlossen und die Begründung gebilligt.

Nach § 10 Abs. 2 BauGB bedarf der Bebauungsplan der Genehmigung der höheren Verwaltungsbehörde. Das Landratsamt Nordsachsen als sachlich und örtlich zuständige Genehmigungsbehörde hat den Bebauungsplan mit Bescheid vom 01.07.2021 unter der Registriernummer 300/07/2021 und dem Aktenzeichen 2018-06056 genehmigt.

Der Genehmigung liegen der Bebauungsplan Nr. 55 „Gartenstadt“ Taucha in der Fassung vom 23.11.2020, redaktionell angepasst am 11.02.2021, mit der Planzeichnung im Maßstab 1: 1.000 und den darauf befindlichen textlichen Festsetzungen sowie die Begründung vom 23.11.2021, zuletzt geändert am 11.02.2021, zugrunde.

Die Satzung des Bebauungsplanes besteht aus:

dem Rechtsplan, bestehend aus der Planzeichnung (Teil A) und den textlichen Festsetzungen (Teil B) in der Fassung vom 23.11.2020, redaktionell angepasst am 11.02.2021.

Es gelten die Begründung in der Fassung vom 23.11.2021, zuletzt geändert am 11.02.2021 sowie die dazugehörigen Anlagen und Fachgutachten:

Anlage 1        Spezielle Artenschutzrechtliche Prüfung (SAP) vom 14.04.2020, Büro biocard

Anlage 2        Umweltbericht vom 23.11.2020

Anlage 2.1     Karte 5: Digitales Orthofoto mit Baumkataster

                     Karte 6: Bestand und Nutzung

                                  Tabelle 2: Baumkataster Gartenstadt

Anlage 2.2     Karte 7: Grünordnungsplan

Anlage 3:       Gutachterliche Stellungnahme zur Schallimmission vom 09.04.2021, Büro GAF

Anlage 4:       Verkehrsplanerische Untersuchungen einschl. 1. Ergänzung vom März 2020, Büro EIBS

Anlage 5:       Erschließungsplanung vom 07.04.2020, Ingenieurbüro Hirsch

Anlage 6        Ergebnisbericht Bodenuntersuchung ehem. KIM-Gelände vom 05.11.2019, IB Beyer

Anlage 6.1:    Karten und Lagepläne

Anlage 6.2     Lageplan KIM Gelände

Anlage 7:       Nutzungsbezogene Gefährdungsabschätzung vom 16.11.2018, IB Beyer

Anlage 8:       Raumordnerische Prüfung im Rahmen Ansiedlung Lebensmittelmarkt vom September 2020, CIMA

Die Grenze des räumlichen Geltungsbereiches des Bebauungsplanes ist im beigefügten Übersichtsplan nachrichtlich wiedergegeben. Maßgebend für den Geltungsbereich ist allein die zeichnerische Festsetzung im Bebauungsplan (Planzeichnung).

Der Bebauungsplan Nr. 55 “Gartenstadt“ tritt gemäß § 10 Absatz 3 Baugesetzbuch (BauGB) mit dieser Bekanntmachung in Kraft.

Jedermann kann den Bebauungsplan, die Begründung sowie gemäß § 3 Absatz 2 Satz 4 und 5 auch das Abwägungsergebnis in der Stadtverwaltung Taucha, Fachbereich Bauwesen, 3. Obergeschoss, Zimmer 303, Schloßstraße 13, 04425 Taucha während der Dienststunden einsehen und über den Inhalt Auskunft verlangen.

Gemäß § 10 a Abs.2 BauGB werden die Planunterlagen auch in das Internet unter nachstehender Adresse www.taucha.de -> Bauen und Wohnen -> Bauleitplanung eingestellt sowie über das Zentrale Landesportal Bauleitplanung zugänglich gemacht. Das Abwägungsergebnis ist ebenso unter www.taucha.de unter -> Bauen und Wohnen -> Bauleitplanung ersichtlich.

Hinweise:

Es wird darauf hingewiesen, dass die Verletzung der in § 214 Absatz 1Satz 1 Nr.1 bis 3 des Baugesetzbuches bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften, eine unter Berücksichtigung des § 214 Absatz 2 beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplanes und des Flächennutzungsplanes und nach § 214 Absatz 3 Satz 2 beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs nur beachtlich sind, wenn sie innerhalb von einem Jahr seit der Bekanntmachung dieser Satzung schriftlich gegenüber der Stadt Taucha geltend gemacht worden sind. Der Sachverhalt, der die Verletzung begründet, ist darzulegen. Satz 1 gilt entsprechend, wenn Fehler nach § 214 Absatz 2a beachtlich sind.

Auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 sowie Abs. 4 BauGB über die fristgemäße Geltendmachung etwaiger Entschädigungsansprüche für Eingriffe in eine bisher zulässige Nutzung durch diesen Bebauungsplan und über das Erlöschen von Entschädigungsansprüchen wird hingewiesen.

Nach § 4 Abs. 4 Satz 1 der Gemeindeordnung für den Freistaat Sachsen (SächsGemO) gelten Satzungen, die unter Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften der SächsGemO zustande gekommen sind, ein Jahr nach ihrer Bekanntmachung als von Anfang an gültig zustande gekommen.

Dies gilt nicht, wenn die Ausfertigung der Satzung nicht oder fehlerhaft erfolgt ist, Vorschriften über die Öffentlichkeit der Sitzung, die Genehmigung oder die Bekanntmachung der Satzung verletzt worden sind, der Bürgermeister dem Beschluss nach § 52 Abs. 2 SächsGemO wegen Gesetzeswidrigkeit widersprochen hat, vor Ablauf der in § 4 Absatz 4 Satz 1 SächsGemO genannten Frist die Rechtsaufsichtsbehörde den Beschluss beanstandet hat oder die Verletzung der Verfahrens- und Formvorschriften gegenüber der Gemeinde unter Bezeichnung des Sachverhaltes, der die Verletzung begründen soll, schriftlich geltend gemacht worden ist.


► Anlage 1 zum Beschluss: Planzeichnung
► Anlage 2 zum Beschluss: Kompensationsmaßnahmen Wiederaufforstung

Weitere Dokumente:

► BP55_Gartenstadt_Begruendung.pdf  304 KB
► BP55_Gartenstadt_Planzeichnung.pdf  1 MB
► BP55_Gartenstadt_Textliche_Festsetzungen.pdf  148 KB
► BP55_Gartenstadt_Begruendung_Anlage1_Spezielle_Artenschutzrechtliche_Pruefung.pdf  999 KB
► BP55_Gartenstadt_Begruendung_Anlage2.1_Baumkataster.pdf  5 MB
► BP55_Gartenstadt_Begruendung_Anlage2.1_Bestand_und_Nutzung.pdf  646 KB
► BP55_Gartenstadt_Begruendung_Anlage2.1_Umweltbericht.pdf  316 KB
► BP55_Gartenstadt_Begruendung_Anlage2.2_Gruenordnungsplan_Karte.pdf  628 KB
► BP55_Gartenstadt_Begruendung_Anlage2_Gruenordnungsplan.pdf  3 MB
► BP55_Gartenstadt_Begruendung_Anlage3_Laermgutachten.pdf  2 MB
► BP55_Gartenstadt_Begruendung_Anlage4_Verkehrstechn. Untersuchung.pdf  11 MB
► BP55_Gartenstadt_Begruendung_Anlage5_Erschliessungsplanung_Erlaeuterungen.pdf  256 KB
► BP55_Gartenstadt_Begruendung_Anlage6_Bodenuntersuchung_ehem_KIM_Gelaende.pdf  574 KB
► BP55_Gartenstadt_Begruendung_Anlage7_Gefaehrdungsabschaetzung.pdf  5 MB
► BP55_Gartenstadt_Begruendung_Anlage8_Pruefung_Raumordnung.pdf  944 KB
► BP55_Mitteilung_Abwaegungsergebnis.pdf  831 KB

Der Stadtrat der Stadt Taucha hat am 14.12.2017 den Entwurf des Bebauungsplans Nr. 56 „Blütengrund“ gebilligt und die öffentliche Auslegung nach § 3 Absatz 2 BauGB beschlossen.

Laden Sie hier die Dokumente zum B-Plan 56 herunter:

  1. Auslegung Planentwurf
  2. Planzeichnung
  3. Begründung
  4. Planungsrechtliche Festsetzungen
  5. vorläufige Erschließungsplanung

Der Stadtrat der Stadt Taucha hat am 08.06.2017 den Entwurf des Bebauungsplans Nr. 57 „Erweiterung Einkaufsmarkt Leipziger Straße 117 “ gebilligt und die öffentliche Auslegung nach § 3 Absatz 2 BauGB beschlossen.

Das Plangebiet befindet sich im Westen von Taucha an der Leipziger Straße. Begrenzt wird das Plangebiet im Westen durch das Gewerbegebiet an der Autobahn, im Süden durch das Wohngebiet „An den alten Gärtnereien“ sowie im Osten durch vorhandene Wohnbebauung. Mit dem Bebauungsplan sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für eine Erweiterung des bestehenden Einkaufsmarktes geschaffen werden.

Es wird darauf hingewiesen, dass das B-Planverfahren im beschleunigten Verfahren nach § 13a BauGB durchgeführt wird.

Auf die Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB kann verzichtet werden,
da gemäß § 13a Absatz 1 Nr. 2 die zulässige Grundfläche des Bebauungsplanes im Sinne des § 19 Abs. 2 BauNVO eine Größe von weniger als 20.000 m² hat und auf Grund einer überschlägigen Prüfung die Einschätzung erlangt wurde, dass der Bebauungsplan voraussichtlich keine erheblichen Umweltauswirkungen hat, die nach § 2 Absatz 4 BauGB in der Abwägung zu berücksichtigen wären. Die Vorprüfung des Einzelfalls wurde durchgeführt, im Ergebnis dessen wurde festgestellt, dass durch das bereits nahezu fast vollständig bebaute Areal keine wesentlichen Umweltbelange beeinträchtigt werden."

Laden Sie hier die Dokumente zum B-Plan 57 herunter:

  1. Bekanntmachung zum B-Plan Nr. 57
  2. B-Plan Nr. 57 (Entwurf)
  3. Begründung zum B-Plan Nr. 57

Der ebenflächige und ca. 12.200 m² große Geltungsbereich des Bebauungsplanes Nr. 64 "Zwick'sche Siedlung - Teilbereich zwischen Leipziger Straße, Friedrich-Engels-Straße, Theodor-Körner-Straße und Walther-Rathenau-Straße" befindet sich in der westlichen Vorstadt Taucha’s, ca. 1,8 km vom Stadtzentrum entfernt und ist Bestandteil des ca. 40 ha großen Wohngebietes „Zwick’sche Siedlung“. Es wird im Süden von der Friedrich-Engels-Straße begrenzt, östlich verläuft die Theodor-Körner-Straße.
Nördlich begrenzt die Leipziger Straße das Plangebiet, während im Westen die Walther-Rathenau-Straße die Grenze bildet.

01_B-Plan 64_Zwick'sche Siedlung_Planzeichnung.pdf 2.5 MB

02_B-Plan 64_Zwick'sche Siedlung_Begruendung.pdf 700 KB

Die 2. Änderung des Bebauungsplanes "Altstadt I" ist seit dem 01.02.2015 rechtskräftig.

Bebauungsplan "Altstadt I"
Begründung zum Bebauungsplan "Altstadt I"

Sie haben Anmerkungen oder Fragen zu den Bebauungsplänen der Stadt Taucha?
Dann rufen Sie mich, Frau Maritta Mandry, unter 034298 - 70 112 an oder schauen zu den Öffnungszeiten der Stadtverwaltung im Zimmer 303 vorbei.


Lärmaktionsplanung

In Umsetzung der EU-Umgebungslärmrichtlinie sind die Kommunen zur Lärmaktionsplanung nach § 47 e Bundesimmissionsschutzgesetz verpflichtet.
Die Lärmaktionsplanung schließt sich an die im vergangenen Jahr durchgeführte Lärmkartierung an und betrifft alle Gemeinden mit lärmbetroffenen Einwohnern in den kartierten Gebieten.

Mit der Erarbeitung des LAP wurde das Büro GAF aus Zwickau beauftragt.

Im Rahmen der Bearbeitung und damit einhergehenden Diskussion wurde festgestellt, dass eine Lärmaktionsplanung sinnvoll und notwendig ist, allerdings ohne konkreten Maßnahmenplan, das heißt, es werden allgemeine Ziele zur aktiven und passiven Lärmminderung in der Stadt Taucha formuliert, ohne jedoch konkrete Maßnahmen zu benennen.

Darüber hinaus wird transparent dargestellt, welche langfristigen Ziele beim Lärmschutz verfolgt werden.

Der Lärmaktionsplan ohne Maßnahmenplan wurde am 09.08.2018 durch den Stadtrat der Stadt Taucha beschlossen und kann im Internet unter nachstehender Adresse eingesehen werden: www.taucha.de --->Bauen und Wohnen --->Bauleitplanung

DOWNLOAD: Aktuelle Fassung des Lärmaktionsplans