Einzelansicht der aktuellen Mitteilung

Veränderungen im Melderecht

Ab dem 01.11.2015 löst das neue Bundesmeldegesetz das bisherige Melderecht im Freistaats Sachsen ab. Im neuen Melderecht gibt es einige Veränderungen.  

Der Fachbereich Ordnung und Soziales informiert

Ab dem 01.11.2015 löst das neue Bundesmeldegesetz das bisherige Melderecht im Freistaats Sachsen ab.

Im neuen Melderecht gibt es einige Veränderungen.

Eine wesentliche Neuregelung des Bundesmeldegesetzes ist die Mitwirkungspflicht des Wohnungsgebers bzw. des Wohnungseigentümers. Diese erfolgt in Form einer sogenannten Wohnungsgeberbestätigung. Damit wird der meldepflichtigen Person schriftlich mit Unterschrift oder elektronisch gegenüber der Meldebehörde der Ein- oder Auszug bestätigt. Die Bestätigung erfolgt durch den Wohnungsgeber oder eine von ihm beauftragte Person.

Bitte beachten:

Ab dem 01.11.2015 ist bei einer An- oder Ummeldung bzw. auch bei einer Abmeldung einer Nebenwohnung oder in das Ausland eine Vermieterbestätigung bei der Meldestelle vorzulegen.

 

Diese können Sie sich hier herunterladen:

Dokument als .docx Datei
Dokument als .pdf Datei