Einzelansicht der aktuellen Mitteilung

Aktuelle Mitteilungen

Erste Lockerungen in der Sächsische Corona-Schutz-Verordnung vom 17.04.2020 (gültig ab 20.04.2020)

| Der Bürgermeister informiert

Zusammenfassung der Änderungen/Lockerungen aus der Sächsische Corona-Schutz-Verordnung sowie weiterhin bestehenden Regelungen, die am 17.04.2020 beschlossen wurden und ab Montag, 20.04.2020 in Kraft treten: Es besteht keine Ausgangsbeschränkung mehr, aber weiterhin ein Kontaktverbot: Das Verlassen des häuslichen Umfeldes ist weiterhin nur mit Personen des eigenen Hausstandes zulässig bzw. in Ausnahmefällen mit einer weiteren Person, die nicht zum Hausstand gehört...

Zusammenfassung der Änderungen/Lockerungen aus der Sächsische Corona-Schutz-Verordnung sowie weiterhin bestehenden Regelungen, die am 17.04.2020 beschlossen wurden und ab Montag, 20.04.2020 in Kraft treten:

Es besteht keine Ausgangsbeschränkung mehr, aber weiterhin ein Kontaktverbot: Das Verlassen des häuslichen Umfeldes ist weiterhin nur mit Personen des eigenen Hausstandes zulässig bzw. in Ausnahmefällen mit einer weiteren Person, die nicht zum Hausstand gehört! Das heißt, auch der Besuch von und bei Verwandten ist weiterhin untersagt.

Folgende Geschäfte können unter Auflagen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts und zur Vermeidung von Warteschlangen wieder öffnen:

  • alle Geschäfte bis zu 800 m² Verkaufsfläche,
  • unabhängig von der Verkaufsfläche: Kfz-Händler, Fahrradhändler und Buchhandlungen.

Unter den Dienstleistungsbetrieben, bei denen eine körperliche Nähe unabdingbar ist, sollen sich zunächst Friseurbetriebe darauf vorbereiten, unter Auflagen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts und zur Vermeidung von Warteschlangen sowie unter Nutzung von persönlicher Schutzausrüstung den Betrieb ab dem 4. Mai wieder aufzunehmen.

Zusammenkünfte in Kirchen, Moscheen, Synagogen sowie religiöse Feierlichkeiten und Veranstaltungen und die Zusammenkünfte anderer Glaubensgemeinschaften sollen zunächst weiter nicht stattfinden

Private Reisen und Besuche, auch von Verwandten, sollen nicht stattfinden. Das gilt zum einen im Inland aber auch für überregionale tagestouristische Ausflüge.

Großveranstaltungen bleiben mindestens bis zum 31. August 2020 untersagt.

Theater-/Konzerthäuser/Kinos bleiben weiterhin geschlossen.

Für den Publikumsverkehr geschlossen sind weiterhin:

Gastronomiebetriebe, davon ausgenommen ist die Lieferung und Abholung mitnahmefähiger Speisen für den Verzehr zu Hause. Bars, Clubs, Diskotheken, Kneipen, Theater, Opern, Konzerthäuser, Museen, Galerien, Ausstellungen, zoologische und botanische Gärten, Messen, Kinos, Freizeitparks und Anbieter von Freizeitaktivitäten (innen und außen), Spielhallen, Spielbanken, Wettannahmestellen, Prostitutionsstätten, Bordelle sind weiterhin geschlossen.

Der Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Schwimm- und Spaßbädern, Fitnessstudios ist weiterhin nicht erlaubt und Outlet-Center und Spielplätze bleiben noch geschlossen.

Zusammenkünfte in Vereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen sowie die Wahrnehmung von Angeboten in Volkshochschulen, Musikschulen und sonstigen öffentlichen und privaten Bildungseinrichtungen im außerschulischen Bereich ist nicht gestattet.

Hotels sind weiterhin nur für Geschäftsreisende geöffnet.


Sächsische Corona-Schutz-Verordnung – SächsCoronaSchVO vom 17.04.2020

Zurück