Einzelansicht der aktuellen Mitteilung

FÄLLT AUS! +++Einladung zur Bürgerfragestunde „Schutzmaßnahmen und Sicherungstechnik“

+++ACHTUNG! Bitte weitergeben!+++Aufgrund der Unwetterwarnung für Taucha ab 14:00 Uhr sagen wir die heutige Bürgerfragestunde „Schutzmaßnahmen und Sicherungstechnik“ gegen 17:00 Uhr ab. Über einen Ersatztermin informieren wir Sie in Kürze.

+++ACHTUNG! Bitte weitergeben!+++Aufgrund der Unwetterwarnung für Taucha ab 14:00 Uhr sagen wir die heutige Bürgerfragestunde „Schutzmaßnahmen und Sicherungstechnik“ gegen 17:00 Uhr ab. Über einen Ersatztermin informieren wir Sie in Kürze.


Diebstahldelikte machen die Hälfte aller Straftaten in Deutschland aus.  Ein Einbruch in die eigenen vier Wände bedeutet für viele Menschen, ob jung oder alt, einen großen Schock. Experten schätzen, dass 90 Prozent der privaten Häuser und Wohnungen nicht genügend gesichert sind. Dabei wird die Mehrzahl der Einbrüche nicht von „Profis“ mit schwerem Werkzeug verübt, sondern überwiegend von Gelegenheitstätern, die z.B. mit einfachem Hebelwerkzeug schlecht gesicherte Türen oder Fenster aufbrechen.
 
Um den Einbrechern einen Riegel vorzuschieben, informiert  KHK Matthias Bradtke von der Polizeilichen Beratungsstelle

am 18. Januar 2018 von 17:00 – 19:00 Uhr
im Ratssaal Erzbischof Wichmann, Schloßstr. 13 in 04425 Taucha,

über geeignete Maßnahmen und Sicherungstechnik. Die Schwachstellen zum Einbruchschutz werden erläutert und gezeigt und wie man sich wirkungsvoll schützen kann. Des Weiteren werden gerne Fragen zur Sicherheit in den eigenen vier Wänden/Einbruchsschutz beantwortet und die Öffentlichkeitskampagne „K-Einbruch“ wird den Gästen vorgestellt.

Einen hundertprozentigen Schutz vor Einbrüchen gibt es nicht. Aber Statistiken der Polizei belegen, dass rund ein Drittel aller Einbrüche im Versuch stecken bleibt, weil die Diebe angebrachte Sicherungseinrichtungen nicht überwinden konnten. So lässt sich  der Einbruchschutz an Türen und Fenstern auch im Nachhinein noch deutlich verbessern. Wie ein gutes Zusatzschloss aussieht, welche Fenstersicherung geeignet ist oder wie eine Einbruchmeldeanlage funktioniert, erfahren Sie im Vortrag  der Polizei. Aber auch eine gute Nachbarschaft und sicherheitsbewusstes Verhalten sind wichtig, um Einbrechern das Leben schwerer zu machen. 

Wir hoffen auf Ihr Interesse und eine rege Teilnahme an dieser Veranstaltung.