Einzelansicht der aktuellen Mitteilung

Dammwegbrücke zur Nutzung freigegeben

Es ist geschafft. Am Nachmittag des 6. April 2017 gab Bürgermeister Tobias Meier die Dammwegbrücke zwischen Taucha und Plösitz zur Nutzung frei. Nach einem halben Jahr Bauzeit, unterbrochen von einer kleinen Winterpause, ist das Bauwerk fertig und kann von Fußgängern und Radfahrern wieder genutzt werden. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 160.000 €, eine Förderung von 130.000 € durch das LASUV (Landesamt für Straßenbau und Verkehr) kam der Stadt zu Gute.

Es ist geschafft. Am Nachmittag des 6. April 2017 gab Bürgermeister Tobias Meier die Dammwegbrücke zwischen Taucha und Plösitz zur Nutzung frei. Nach einem halben Jahr Bauzeit, unterbrochen von einer kleinen Winterpause, ist das Bauwerk fertig und kann von Fußgängern und Radfahrern wieder genutzt werden. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 160.000 €, eine Förderung von 130.000 € durch das LASUV (Landesamt für Straßenbau und Verkehr) kam der Stadt zu Gute.

Die Belagplatten der Stahlträgerbrücke bestehen aus Fiberglas, einem besonderen Kunststoff. Sie sind witterungsbeständig und pflegeleicht.

Wir bedanken uns bei den Firmen Montrabau und Kunstschmiede-Metallbau Hausburg, die am Bau der Brücke beteiligt waren. Der Dank gilt aber auch dem LASUV, dem Ingenieurbüro Jahr, den Tauchaer Stadträten, der Familie Schade, Herrn Pauli vom KGV Parkruhe und dem Vermessungsbüro Meyer.

Mögen wir viel und lange Freude an dieser schönen Brücke haben.